21. Juni 2019

Wenn die Pfunde nicht weichen wollen

Unterstützung bei Diät-Tiefpunkten

Unzählige Menschen in Europa tragen schwer an ihren Pfunden, und es werden immer mehr. Viele von ihnen probieren eine Diät nach der anderen aus. Sie hungern, verzichten auf Fett und Süßes oder besuchen Fitnesskurse. Auch wenn anfangs einige Kilos purzeln, meist in Form von eingelagertem Wasser, tritt häufig bald Stillstand auf der Waage ein. Dies liegt oftmals daran, dass der Körper sich an die niedrigere Kalorienzufuhr gewöhnt hat. Er setzt nun sicherheitshalber den Grundumsatz herab, um besser durch die vermeintliche Hungerzeit zu kommen. Durch den geringeren Kalorienbedarf wird es immer schwerer, die eingelagerten Pfunde loszuwerden, der Abnehmwille erlahmt. Wer jetzt wieder zum alten Essverhalten zurückkehrt, lernt schnell den Jo-Jo-Effekt kennen: Der Organismus bunkert jede überzählige Kalorie für künftige Hungerperioden – und das Gewicht steigt sprunghaft an.

Wenn der Heißhunger kommt

Eine weitere Hürde auf dem Weg zum Traumgewicht sind ungezügelte Heißhungerattacken. Sie treten vermehrt dann auf, wenn im Ernährungsplan bestimmte Nahrungsbausteine fehlen. Mit dem erzwungenen Verzicht auf gewisse Nahrungsmittel wächst die Gier danach. Auch Mangelerscheinungen können auf diese Weise auftreten. Damit der innere Schweinehund nicht die Oberhand gewinnt, gibt es Helfer aus der Natur: So verringert ein Wirkstoff aus der Wurzelrinde des asiatischen Madarstrauches (etwa in Cefamadar) nachweislich die Esslust. Dies ergab eine aktuelle Anwendungsbeobachtung mit 738 Teilnehmern. Die Testgruppe verlor in 13 Wochen durchschnittlich fünf Prozent ihres Gewichtes. Im Allgemeinen empfanden die Probanden einen deutlichen Rückgang der Esslust und aßen aufgrund rascherer Sättigung vermehrt kleinere Portionen.

Weniger Kalorien – und trotzdem satt

Führende Gesundheitsexperten raten generell von einseitigen Crashdiäten ab und empfehlen eine kalorienreduzierte, aber ausgewogene Ernährung, um langfristig das Gewicht zu senken (mehr Informationen unter www.cefamadar.com). Eine praktische und gesunde Möglichkeit zur figurbewussten Ernährung ist beispielsweise die neue Vitaldiät Cefamagar (Apotheke). Dieses Pulver wird mit fettreduzierter Milch zubereitet und sättigt anhaltend. Eine Portion enthält nur 262 Kalorien, aber alle essenziellen Nährstoffe. Je nach Wunsch können eine oder drei Mahlzeiten täglich ersetzt werden, die Gewichtsreduktion lässt sich so individuell beschleunigen. Auch gelegentliche Schlemmersünden lassen sich auf diese Weise wieder ausgleichen.

Quelle: djd
Foto: djd/Cefak